Sie sind hier: Startseite

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen



Allgemeines
TDS Travel & Data Service GmbH, Müllerstr. 47, D-80469 München, vertreten durch den Geschäftsführer Jean Arampatsis, vermittelt auf der Webseite (Plattform) https://tdsreisen.liknoss.com/app Fährbeförderungsleistungen von Anbietern (Reedereien und Fährbeförderungsleistungsanbieter), erbringt jedoch selbst keine solche Beförderungsleistung. Bei einer Buchung kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Anbieter zustande; es gelten die AGB des jeweiligen Anbieters für die jeweilige Buchung.
Eine Liste der AGB der jeweiligen Reederei finden Sie am Ende der AGB.
Falls ein Link einer Reederei nicht vorhanden ist oder nicht funktioniert, informieren Sie uns bitte. Telefon und E-Mail stehen Ihnen immer zur Verfügung.
E-Mail: info@tdsreisen.de
Tel: 089 260 94 18

1. Vertrag zwischen dem Kunden und dem Anbieter
Die TDS Travel und Data Service GmbH (nachfolgend „TDS“) bietet seine Fährbeförderungs-leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Sie regeln das Rechtsverhältnis zwischen Ihnen als Kunden und TDS. TDS tritt lediglich als Vermittler von Fährbeförderungsleistungen auf.

Vertragssprache ist Deutsch. „Anbieter“ sind die Reedereien/Fährbeförderungsleistungs-anbieter, deren Leistungsangebote über die Plattform vermittelt werden.
„Kunden“ sind die Nutzer der Plattform von TDS, die mit den Anbietern vertragliche Beziehungen eingehen, also die Kunden der Anbieter. Kunden sind natürliche Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, oder juristische Personen oder Personengesellschaften, die bei der Anmeldung durch eine vertretungsberechtigte Person, die namentlich genannt werden muss, vertreten sind. „Vermittler“ ist TDS.

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter findet der Kunde auf der jeweiligen Webseite des Anbieters. Hierfür hat TDS eine Übersicht erstellt (s. am Ende der AGB)

2. Vermittlungsvertrag zwischen dem Kunden und TDS
Der Kunde macht TDS ein bindendes Angebot auf Abschluss eines Reisevermittlungs-vertrages. Dieses Angebot kann schriftlich, in Textform, mündlich, fernmündlich oder über Online-Dienste erfolgen. Es erfolgt bei Online-Diensten, d.h. über die Plattform von TDS, durch Abschluss des Buchungsvorgangs, in dem der Kunde auf das entsprechende Feld klickt. An dieses Angebot ist der Kunde maximal 10 Tage gebunden. Der Vermittlungsvertrag kommt erst mit der schriftlichen Buchungsbestätigung/Rechnung durch TDS zustande.
Der Buchungsbestätigungsversand/Rechnungsversand kann per E-Mail und per Post erfolgen. Diese Buchungsbestätigung/Rechnung wird in aller Regel unmittelbar nach Abschluss des Buchungsvorgangs mündlich mitgeteilt. Die Buchung ist insbesondere auch bestätigt, wenn der Kunde den Buchungscode erhält.
3. Anmeldung für mehrere Personen
Soweit der Kunde ein Angebot nicht nur für seine eigene Person, sondern auch für andere Teilnehmer abgibt und ein Vermittlungsvertrag mit TDS und ein Reisevertrag mit dem Anbieter zustande kommt, ist er auch für die Verpflichtungen diese dritten Personen aus dem Reisevermittlungsvertrag und dem vermittelten Reisevertrag verantwortlich. Er haftet TDS gegenüber für die Erfüllung der Vertragspflichten auch dieser Personen. Diese zusätzliche, eigenständige Verpflichtung erkennt er durch eine zusätzliche Erklärung im Rahmen entweder des Buchungsvorgangs im Internet oder schriftlich oder mündlich an.

4. Zahlung / Lieferung
Die Zahlung des Reisepreises wird mit erfolgter Buchungsbestätigung fällig. Davon kann abweichend vereinbart werden, dass die Zahlung spätestens vor Reiseantritt bei Aushändigung der Reiseunterlagen fällig wird. Werden durch den Kunden Zahlungsinformationen nur unvollständig oder falsch eingegeben, oder kann die von dem Kunden angegebene Kreditkarte nicht belastet werden, etwa weil das Limit überschritten ist oder der Name der Kreditkarte oder die Nummer oder das Gültigkeitsdatum mit den von ihm gemachten Angaben nicht übereinstimmt, kann TDS die Annahme des Antrags des Kunden oder die Ausführung der Vermittlungsleistung ablehnen. Die Zahlung kann erfolgen durch Barzahlung in den Geschäftsräumen des Reisebüros, durch Bareinzahlung auf ein Konto des Reisebüros, durch Kreditkarte, durch Überweisung oder Abbuchung.
Bei verspätetem oder unvollständigem Zahlungseingang kann TDS die angemeldete Reise zu Lasten des Kunden kostenpflichtig stornieren. Gebühren für diese Stornierung gehen zu Lasten des Kunden und sind sofort fällig.
TDS kann, wenn anders nicht sichergestellt ist, dass die Reiseunterlagen den Kunden erreichen, diese per Nachnahme versenden, oder per Boten am Hafen hinterlegen. Hierfür kann TDS eine einmalige Gebühr bis zu 20 € zuzüglich zu den von den Anbietern erhobenen Gebühren berechnen. Der Kunde kann zudem besondere Versandformen, Express-Zustellung, Kurierdienste o.ä. wählen; die Kosten hierfür, die vor der Wahl der Versandform mitgeteilt werden, trägt der Kunde.
Kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Anbieter zustande, so nimmt TDS die Zahlungen des Kunden namens und im Auftrag des Anbieters stellvertretend für diesen entgegen.

5. Buchung über die Plattform
TDS bietet den Kunden der Plattform die Möglichkeit, Leistungen der Anbieter zu erwerben. Die TDS wird hierbei jedoch nicht selbst Vertragspartner, sondern stellt den Anbietern sowie Kunden lediglich die Plattform zur Verfügung.
Die Darstellung der verschiedenen Leistungen der Anbieter auf der Plattform von TDS ist zunächst freibleibend und unverbindlich.

Der Vertragsschluss des Kunden mit dem Anbieter besteht aus folgenden notwendigen Schritten einer Online-Buchung.
- Der Kunde wählt die notwendigen Details zu seiner Reise (Hin- und/oder Rückfahrt, Start und Ziel Hafen, Datum) aus.
- Im weiteren Schritt erhält der Kunde eine Übersicht über die einzelnen Leistungen der Anbieter zu den vom Kunden ausgewählten Details. Er kann sich nun für eine Leistung eines Anbieters entscheiden.
- Im nächsten Schritt muss der Kunde weitere Details angeben, insbesondere zu den reisenden Personen, deren Unterbringung, den Fahrzeugen und Zusatzleistungen wie bspw. Haustiere. -- Mit Bestätigung des Buttons „Preisberechnung“ wird dem Kunden der Preis des Anbieters angezeigt. Über den Button „Zur Buchung“ gelangt der Kunde zum endgültigen Schritt.
- In diesem Schritt muss der Kunde seine persönlichen Daten, Lieferanschrift und ggf. abweichende Rechnungsanschrift eingeben, eine Zahlungsart auswählen und hat noch einmal die Möglichkeit, sämtliche Angaben (z.B. Name, Anschrift, Zahlungsweise, bestellte Artikel) erneut zu überprüfen und ggf. Eingabefehler zu berichtigen.

Zusätzlich muss der Kunde die AGB des Anbieters akzeptieren, bevor er seine Bestellung durch Klicken auf den Button "zahlungspflichtig bestellen" bestätigt.
Mit der Bestellung gibt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot an den Anbieter ab.

Falls Sie mit der Buchung nicht klarkommen, rufen Sie uns bitte innerhalb der Geschäftszeiten an (Mo. bis Fr. 09:30-18:00 Uhr). Samstags, sonntags und Feiertagen unter der Nummer +49 176 20 999 460

TDS wird dem Kunden den Zugang der Bestellung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar.
TDS ist berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot stellvertretend für den jeweiligen Anbieter innerhalb von zwei Tagen nach Eingang der Bestellung per E-Mail, Telefon oder postalisch verbindlich anzunehmen. Erst mit der Annahme kommt der Vertrag zwischen Kunde und Anbieter zustande. Das Ticket wird im Anschluss an die Buchung per E-Mail zugestellt. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter findet der Kunde auf der jeweiligen Webseite des Anbieters.

6. Bearbeitungs-/ und Servicegebühr bei Umbuchung und Stornierung
Bei Umbuchungen oder Stornierungen von gebuchten Leistungen durch den Kunden ist jeweils eine Servicegebühr von 30,00 EUR an TDS zu zahlen. Ggf. können zusätzliche Gebühren des Anbieters anfallen.

7. Einreise, Pass-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften
Der Kunde ist für die Einhaltung der gültigen In- und Ausländischen Ein- und Ausreise-, Gesundheitsvorschriften, Pass- und Visabestimmungen selbst verantwortlich.

TDS ist bemüht, den Kunden über wichtige Änderungen der in der Reiseausschreibung wiedergegebenen allgemeinen Vorschriften vor Antritt der Reise zu informieren. Eine Gewähr für die erteilten Informationen übernimmt TDS nicht.
Der Kunde ist für die Beachtung der Bestimmungen der einzelnen Anbieter in Bezug auf Eincheck-Zeiten und weiteren Bestimmungen verantwortlich.

8. Weiterveräußerung von Tickets
Erworbene Tickets sind namensgebunden. Eine Veräußerung der Tickets an gewerbliche Händler ist nicht gestattet, ebenso wie der gewerbliche Weiterverkauf der Tickets an Dritte.

9. Nutzung der Website
Die Nutzung der Website von TDS erfolgt aufgrund der technischen Nutzungsbedingungen. Die Nutzung der Plattform setzt entsprechende kompatible Geräte voraus. Es obliegt dem Kunden, das Gerät in einen Zustand zu versetzen oder zu halten, welche die Nutzung der Plattform-Dienste ermöglicht.

10. Haftungsausschluss
TDS und ihre gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit aus der Verletzung wesentlicher Pflichten aus dem Vermittlungsvertrag und Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
Die Verantwortung für eine vollständige und fristgerechte Leistungserbringung obliegt ausschließlich dem Anbieter.

11. Verbraucher-Streitbeilegungsverfahren
Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten zu vertraglichen Verpflichtungen aus Online-Verträgen geschaffen (OS-Plattform). Der Kunde kann die OS-Plattform unter dem folgenden Link erreichen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.
TDS ist nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen

12. Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.